„Mensch Alter!“

 

von und mit der ‚theaterinitiative bühnensturm‘: Hanna Legatis, Martin G. Kunze, Uli Schmid (Regie: Johanna Kunze)

 

„Es war zauberhaft! Ein Abend zwischen Lachen und Schlucken. Ein wunderbares Trio! (…)
Es war ein sehr berührender Abend mit unglaublich warmen, witzigen und wuchtigen Momenten. Ich habe Tränen gelacht und geweint (…) Glückwunsch an das ganze Team!“
(Angela Sonntag, Redakteurin NDR-TV)

„Was leicht zur Tattergreis-Klamotte hätte verkommen können, wurde von den beiden Darstellern Hanna Legatis und Martin G. Kunze auf höchst sympathische und amüsante Art umgesetzt. …Der Abend sollte sich zur wahren Punktlandung entwickeln!“ (Gifhorner Rundschau)

„Wir waren sehr begeistert von Ihrer Veranstaltung! …Herzlichen Glückwunsch!“ (Dagmar Vogt-Janssen, Fachbereich Senioren Bereichsleiterin Kommunaler Seniorenservice Hannover)

„Dem Thema Altern und den Alten sprechen wir ja häufig die Leichtigkeit ab. Dass es auch
anders geht, beweist diese Revue, die nicht mehr als knapp 20 qm benötigt, um zu funktionieren.  Mit Verve und Spaß gespielt, wurde dem Publikum 2 Stunden lang auf kurzweilige und unterhaltsame Weise gezeigt, welche Optionen und Lebensmodelle uns offen stehen, wenn
wir nur bereit für sie sind.“ (Katrin Decker, Synchron-Sprecherin)

„Was mich besonders begeistert hat, ist das Umsetzen eines so schwierigen Themas ‚Das
Alter‘ in so klaren und humoristischen Worten.“ (Angela Damm, Einrichtungsleitung DOMICIL)

„Eine Aufführung, die, in den Zeiten eines besonderen demografischen Wandels, nicht nur die Alten, sondern die Jungen im gleichen Maße begeisterte!“ (Allerzeitung)

„Wer sich Gedanken über das Älter werden und das Alt sein macht, sollte die Revue ‚Mensch Alter!‘ nicht verpassen. Eine unterhaltsame, heitere wie auch tiefgründige ‚Lehrstunde‘ zu Fragen des Alters… Die Revue bringt dazu Alltägliches und Spezielles auf den Punkt, lädt zum Nachdenken ein,
strapaziert die Lachmuskeln und hinterlässt den einen oder anderen Ohrwurm. Fazit: für „Anfänger“ und „Fortgeschrittene“ in Sachen“Älter werden“ wärmstens zu empfehlen.“ (Lisa Neumann, Osnabrück, Diakonin in der Seniorenarbeit)

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.